Ultimate Regeln

Allgemeine Regeln:

1. Es gilt FAIR PLAY (GERECHTES SPIELEN).

2. Es gibt keinen Schiedsrichter, Regelverstöße werden angezeigt und nach der Situation behandelt und verhandelt.

3. Es spielen zwei Mannschaften mit jeweils 7 Spieler auf dem Feld (bei den Heidelberger Ultimate Stadtschulmeisterschaften sind 5 gegen 5 auf dem Spielfeld).

4. Die Mannschaft mit Scheibenbesitz versucht die Scheibe in der Endzone der anderen Mannschaft zu fangen.

5. Die Mannschaft mit Scheibenbesitz wirft sich die Scheibe gegenseitig zu. Ein Fänger muss mit der Scheibe sofort stehen bleiben und wirft sie dann, mit einem Sternschritt Bewegungsfreiheit, zu einem Mitspieler.

6. Berührt die Scheibe den Boden, wechselt der Scheibenbesitz.

7. Ein Gegenspieler darf die Scheibe ablenken oder fangen. Seine Mannschaft erhält dann den Scheibenbesitz.

8. Es darf nur die Wurfscheibe, die Frisbee, bespielt werden. Körperkontakt ist ein Foul und der Scheibenbesitz wechselt am Ort des Regelverstoßes.

9. Wird die Scheibe aus dem Spielfeld geworfen, wechselt der Scheibenbesitz und die Scheibe wird vom Spielfeldrand eingeworfen.

10. Es gewinnt die Mannschaft, die mehr Scheiben in der Endzone fängt.

Heidelberger Ultimate Stadtschulmeisterschaften

Turnier Regeln:

1. Ein Spiel dauert durchgehend 20 Minuten.

2. Jede Mannschaft kommt aus einer Klasse.

3. Jeder darf in nur einer Mannschaft spielen.

5. Von einer Mannschaft sind 5 Spieler auf dem Feld.

6. In jeder Mannschaft spielen 2 Mädchen auf dem Feld.

7. Es spielen nur gleiche Klassenstufen miteinander.

Spielfeldgröße:

Normalerweise ist das Ultimate Spielfeld 64 Meter lang und 37 Meter breit. Die Endzonen sind 18 Meter lang und so breit wie das Spielfeld. Im Turnier sind die Spielfelder kleiner und die Endzone für den Punktgewinn 6 Meter lang.

Mehr über Ultimate:

Ultimate WikiPedia Artikel, Heidees Ultimate Team Heidelberg, Ultimate im Sportunterricht

Advertisements